Navigation überspringen

Fastenzeit einmal anders

Aktion für die Unterstützung unserer Ruanda-Partnerschaft während der Fastenzeit

Jeder, der möchte, ist eingeladen, in der kommenden Zeit bis Ostern bewusst auf irgendetwas, was sonst Geld kostet und das Leben zwar ein wenig schöner macht, aber nicht wirklich notwendig ist, zu verzichten. Das dabei eingesparte Geld kann als Unterstützung für Ruanda gegeben werden. Ob es viel oder wenig oder auch gar nichts ist, bleibt jeden selbst überlassen. In den Sprüchen 19,17 heißt es: "Wer sich über den Armen erbarmt, der leiht dem HERRN, und Er wird ihm seine Wohltat vergelten." Mit dieser Aktion können wir mit einfachen Mitteln unserem Gott etwas "leihen", obwohl ihm doch eigentlich sowieso schon alles gehört, was wir besitzen. Dazu kommt als genialer Nebeneffekt, dass wir mit ganz neuer Dankbarkeit auf all das schauen können, was wir in unserem Leben genießen dürfen und wie reich wir doch tatsächlich beschenkt sind. Also eine herzliche Einladung, daran teilzuhaben...  

Ein paar Ideen, die man machen könnte:

  • Verzicht (oder Reduzierung) auf Süßigkeiten/Chips oder süße Getränke/Kaffee
  • einmal weniger zu McDonalds/Dönerbude
  • Verzicht auf einen Kino-/Theater-/…-besuch (10-15€)
  • ein paar Wege per Fahrrad statt Auto
  • einen Monat ohne Internetflatrate oder Netflix & Co.
  • Wäsche aufhängen statt Trockner
  • ein Kleidungsstück/ein paar Schuhe weniger kaufen
  • eine oder auch einige Mahlzeiten mal z.B. nur Haferflocken essen
  • Leitungswasser statt in Flaschen gekauftes Wasser
  • einfachere Produkte kaufen
  • weitere eigene Ideen ...